Hoch im Norden...
Ja, ganz weit rauf.
Bis fast nach Dänemark. Letzte Ausfahrt vor der dänischen Grenze raus und dann noch eine Stunde querfeldein.

Zu de Muschel-Schubsers!

Ganz genau war ich in Dagebüll.

Nordisch by nature.
Beruflich war ich vor so etwa 15 Jahren öfters mal hier, für einen Urlaub hat es aber nie gereicht.

Das habe ich jetzt nachgeholt!

Aufpassen!
Autofahren ist hier oben so ziemlich das einzige Verkehrsmittel. Und alle scheinen es immer ziemlich eilig zu haben. Ich war ja schon flott unterwegs - aber daß ich, wenn ich "nur" mit 130 über die Landstraße fahre, dauernd überholt werde das hat mich schon etwas verwirrt. Und wenn man mal in einem kleinen Kaff über die Straße will: die Eingeborenen bremsen erst ab einer Ortschaft mit 500 Einwohnern, alle andere sind unwesentliche Hindernisse auf der Ideal-Linie. Bremsen tut da nicht Not...

Fotos von der Nordseeküste
Der friesische Gruß F I S C H kutter - hier kommt der Feind her...
Das ist die ganztägig gültige Begrüßungs-Formel. Jeder gegen jeden, ohne Ausnahme. Morgens im Hotel, tagsüber in der Apotheke, abends in der Kneipe.

Hat übrigens NICHTS mit dem "Morgen" zu tun; kommt von "Moin Dag" und steht für "guten Tag".

Wann man das 1x und wann 2x sagt habe ich aber nicht herausbekommen...

Wer mich kennt der weiß auch, daß ich keinen Fisch esse. Und genau von solchen Booten, da kommt der her. Wenn die harmlos am Ufer liegen, so wie hier als Fotomotiv, ist das wunderbar. Die Fische finden das bestimmt auch besser so..

Offenbar haben die gewusst daß ich komme; die Boote waren "bewohnt" und da war nix mit Versenken...

(Ja, ich weiß,  ganz genau sind das Krabbenkutter; aber die kommen auch aus dem Wasser und daher ist es Fisch. Bäh...)

Direkt am Wasser Viel Matsch ohne Wasser
Deutschlandkarte oben links. Da war ich. Genau an der Stelle, an der das Ufer bis ans Wasser reicht; das ist schon das Besondere da oben.

Das Meer weiß hier auch nicht was es will; mal war es da, dann wieder weg (es hatte mich gesehen?) und dann kam es wieder. Wohl um zu schauen ob ich noch da war...

Gaaaanz weit im Hintergrund sieht man ein paar Halligen; bei Ebbe konnte man da zu Fuß rüberlaufen. Haben sogar einige gemacht.. ich habe mir das lieber verkniffen - war mir dann doch zu riskant... das Wasser kommt da schneller wieder zurück als das Bier in mancher Kneipe...

Das nennt sich dann "Watt". So sieht quasi der Fussboden der Nordsee aus. (Nein, nicht die Fischbude in der Fußgängerzone...)

Kleine Kinder und Hunde fanden das toll, die anwesenden Eltern und Hundebesitzer waren des öfteren am Rande der Verzweiflung.

 

Alles etwas anders hier... Technikverständnis - friesischer Style
Das war mich schon lange klar - alle FKK-Anhänger haben eigentlich einen an der Klatsche und sollten ohne Herrchen nicht auf die Straße gelassen werden... Was man in Hotels so alles vorfindet ... also bei mir ist das genau andersrum - bei mir reagiert der Fernseher auf die Fernbedienung, nicht andersrum.

Muss aber kaputt gewesen sein - ich habe am Fernseher wirklich alle Knöpfe ausprobiert, die Fernbedienung hat einfach nur NIX gemacht.

Seltsame Technik hier...

Gefährlich war's hier... Greek Food "ganz frisch"
Soso ... "deichtypische Hindernisse". Kennt jeder Stadtmensch aus dem FF und rechnet mit allem.

Bösartiges Detail: einzelne Bereiche des sog. Watt-Wanderweges (direkt am Fuße des Deich gelegen, mit Rasen drauf) sind als Schaf-Weidefläche in Benutzung. Neben den Hinterlassenschaften der Schafe stehen da die Schafe selber auf der Piste rum.. was an sich kein Problem darstellt. Schwierig wird die Sache, wenn die Schaf-Mama gerade ein Schaf-Kind namens Lamm hat. Dann passt Mama ziemlich aggressiv auf das Kleine auf und geht auf jeden los der sich in die Nähe des zukünftigen Souvlaki Arni traut...

Naja, halt ein deichtypisches Hindernis.

Ich war dann abends beim Griechen (Sorbas, "Der Grieche", in Leck) und habe mit Gegenmaßnahmen begonnen.

Hier die Schafe.. wie man sieht, sieht man keinen Zaun.

Irgendwie war das hier dann ein natürliches Hindernis auf dem Wanderweg.

Also zurück, war eh schon weit genug gelaufen.

Friesische Wohnwagen.... Wetter mal so und auch mal so...
Holländer zerren ihre Reserve-Behausung für den Urlaub immer hinter sich her, Friesen stellen die am Rand des Wattenmeeres ab und denken sich nix dabei.

Weite Strecken direkt am Wasser waren voll von diesen Buden; offenbar Privatbesitz über Generationen.

Und schön bunt waren sie...

Die ersten beiden Tage waren so lala.

Hier ein Loch in den Wolken.

Das Foto habe ich von "oben vom Deich" gemacht und muss sagen, daß der dermaßen ein Wind war (siehe Schaumkronen am Wasser) daß man sich da gerne wo hätte festhalten wollen:; war nur nix da zum Festhalten.

Tagsüber bei Ebbe wieder ganz artig... Nett II am Tag...
Na, wenn das nicht WATT is? ....oder etwa nicht?
Noch mehr Schafe Auch mal 'raus
Das ist wirklich bemerkenswert; auf endlos langen Kilometern entlang der Landstraßen ist alles voll mit Schafen.

Wer soll denn die alle Essen???

Ich sollte wieder öfters zum Griechen gehen...

Immer nur Dagegüll kann's auch nicht sein - also ab und zu mal raus.

Raus bedeutet hier aber "Fahren" - und daher darf's nur ein Fun-Jever sein. (Da könnte auch "Verarschung" draufstehen; hat mit dem echten, guten, genialen, wohlschmeckenden Prost! nix zu tun...


Die Fotos sind alle mit meiner immer noch restlos genialen Canon iXUS 330 gemacht.
Die gehört zwar nach der "Ewigkeit" von 4 Jahren mit ihren 2.1 MegaPixlen schon zum alten Eisen aber ich bleibe dabei, daß sie völlig ausreicht und einfach nur total genial ist.
Copyright © 2003, 2005 Falk Gottschalk
Email an Webmaster